Nach zehn Jahren bei KPMG Corporate Finance in Düsseldorf begann ich ein zweijähriges Secondment in Südafrika, für das ich mit meiner Familie nach Johannesburg zog. Mit der globalen Finanzkrise in den Jahren 2007/ 2008 veränderten sich die Rahmenbedingungen in fast allen Märkten, woraufhin auch ich meine langfristigen Pläne anpasste und gemeinsam mit meiner Familie beschloss, dauerhaft in Afrika zu bleiben. Es war eine Entscheidung, die wir bis heute nicht bereuen.

Bei KPMG Afrika eröffnete sich mir die Möglichkeit, das Beratungsgeschäft im Bereich Infrastruktur in Subsahara-Afrika aufzubauen, wobei ich vor allem große Transaktionen begleitete. Jahrelang reiste ich durch den afrikanischen Kontinent, um Kunden aus dem öffentlichen und privaten Sektor in Sachen Struktur und Finanzierung ihrer Infrastrukturprojekte zu beraten und gleichzeitig ein Team von Infrastruktur- und Transaktionsberatern in Afrika aufzubauen. Gemeinsam gelang es uns, zahlreiche Projekte im Energie- und Transport-Sektor erfolgreich umzusetzen und internationalen Großkonzernen beim Markteintritt in Afrika zur Seite zu stehen.

Mit wiederholten Besuchen in mehr als zwanzig afrikanischen Ländern sowie den Diskussionen mit Politikern, Unternehmern, Gründern und Investoren wuchs auch meine Faszination für die Geschäftsmöglichkeiten, die der afrikanische Kontinent bietet. Obwohl die Erschließung der international viel beachteten und in weiten Teilen gut erkundeten Potenziale im Öl-, Gas- und Bergbausektor sicherlich erfolgskritisch für die weitere wirtschaftliche Entwicklung Afrikas sind, sind sie nur die Spitze des Eisberges. Bei einer stark wachsenden Bevölkerung, dem Trend zur Urbanisierung und einer sich vergrößernden Mittelschicht sind die Möglichkeiten in den Bereichen Infrastruktur, Bildung, medizinsche Versorgung, Agrarwirtschaft sowie im Finanz- und Verbrauchersektor immens.

Seitdem ich KPMG 2015 verlassen habe, konzentriere ich mich auf ausgewählte Projekte, die ich von der Konzeption bis zur erfolgreichen und nachhaltigen Umsetzung begleite.

Während meiner Zeit in Afrika habe ich viel erlebt: Von harter Arbeit und Rückschlägen bis zu großen Erfolgen und nachhaltigen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Ich freue mich darauf, Ihr Wachstum in Afrika mit meinen Erfahrungen zu unterstützen.


Site built by James Happe Digital